Scheitholzheizungen als ökologische Alternative zu Öl- und Gasheizungen

Eine moderne Scheitholzheizung ist eine ökologische Alternative zu Öl- oder Gasheizungen. Viele Gründe sprechen für eine Holzheizung: Klimaneutrales Heizen mit nachwachsenden Rohstoffen, stabile Holzpreise und eine hohe Effizienz durch moderne Technik machen eine Umrüstung von fossilen Brennstoffen auf Holz lohnenswert. Aber auch als Ergänzung zu einer bestehenden Zentralheizung macht Heizen mit Holz Sinn.

Die Themen auf dieser Seite:

Die Einsatzgebiete einer Scheitholzheizung

Eine Scheitholzheizung ist eine Holzheizung, die hauptsächlich mit Scheitholz bestückt wird. In einigen Fällen können auch Hackschnitzel, Pellets, Briketts und Holzreste zur Befeuerung verwendet werden. Scheitholzheizungen sind in unterschiedlichen Ausführungen und für diverse Einsatzzwecke erhältlich. Zu den einfachen Ausführungen zählen Kaminöfen und moderne Kachelöfen, die einzelne Wohn- und Schlafräume erwärmen. Wasserführende Kaminöfen können an das Zentralheizungssystem angeschlossen und für die Warmwasserproduktion eingesetzt werden. Aber auch eine kleine Scheitholzheizung hilft, die laufenden Heizkosten spürbar zu senken. Ein Kaminofen ist zudem ein schöner Hingucker in Wohnräumen und zeichnet sich durch eine angenehme Strahlungswärme aus. Wer ganze Wohnungen, Häuser oder mehrere Wohnparteien beheizen will, sollte eine Variante mit Holzvergaserkessel wählen. Eine moderne Scheitholzheizung verfügt über eine hocheffiziente Heiztechnik, die für optimale Brennwerte sorgt und geringe Mengen an Schadstoffen freisetzt.

Mit einer Holzheizung sparen Sie langfristig Geld

Heizen mit Holz ist in vielerlei Hinsicht eine sinnvolle Investition. Die gesamten Holzheizungskosten für Anschaffung und Unterhalt zahlen sich auf lange Sicht für den Verbraucher aus. Zu den laufenden Kosten einer Holzheizung zählen die Brennstoffkosten sowie regelmäßige Wartungen und Überprüfungen der Emissionswerte. Die Holzheizungskosten bleiben aber durch das stabile und niedrige Preisniveau für den Brennstoff Holz überschaubar. Holz stammt aus heimischen Wäldern, das dank moderner Technik mit geringem Aufwand und umweltschonend hergestellt werden kann. Im Gegensatz zu fossilen Brennstoffen ist Holz zudem ein nachwachsender Rohstoff, der in Deutschland langfristig in ausreichendem Maße zur Verfügung steht.

Zum anderen lohnt sich eine Holzheizung aufgrund der geringen Holzheizungspreise. Vom kleinen Kaminofen für wenige Hundert Euro Anschaffungspreis bis hin zur leistungsstarken Zentralheizung für Mehrfamilienhäuser umfasst das Marktangebot an Holzheizungen Preise für jedes Budget. Wer seinen Wärmebedarf vor der Anschaffung genau ermitteln lässt und sein Heizsystem auf den eigenen Bedarf optimal abstimmt, kann die Kosten für eine Holzheizung schon vor der Anschaffung minimieren.

Anschaffungskosten für eine Scheitholzheizung

Die Preise für Scheitholzheizungen schwanken je nach Kesselleistung und Ausstattung. Einige Modelle mit Kombinationskesseln können zudem mit Holzpellets, Holzhackschnitzeln, Holzbriketts sowie losen Holzresten befeuert werden. Das Technologie- und Förderzentrum in Bayern hat in einer Erhebung für das Jahr 2011 Originalrechnungen analysiert und folgende Durchschnittswerte für die Scheitholzheizungs-Preise berechnet:

Heizleistung 20 kW – Anschaffungskosten € 10.802 (ohne MwSt.)
Heizleistung 30 kW – Anschaffungskosten € 12.037 (ohne MwSt.)
Heizleistung 40 kW – Anschaffungskosten € 12.998 (ohne MwSt.)
Heizleistung 50 kW – Anschaffungskosten € 13.796 (ohne MwSt.)

Quelle: Technologie- und Förderzentrum (TFZ)

Die gesamten Kosten einer Scheitholzheizung fallen geringer aus, wenn staatliche Förderungen in Anspruch genommen werden.

Vor- und Nachteile von Scheitholzheizungen

Scheitholzheizungen gehören zu den effektivsten, günstigsten und umweltfreundlichsten Heizungstypen weltweit. Doch neben den vielen positiven Aspekten, gibt es auch einige negative. Die wichtigsten Vor- und Nachteile im Überblick:

Vorteile Scheitholzheizung – Kosten

  • der Betriebs- und Bezugspreis für Scheitholz ist sehr gering
  • Scheitholz ist deutlich günstiger als Öl oder Gas
  • stabile Preise für Scheitholz dank Regionalität und Unabhängigkeit von Importen
  • Scheitholz gibt es fast überall einfach zu kaufen
  • Förderprogramme von Bund und Länder können die Anschaffungskosten für die Heizung deutlich senken

Nachteile Scheitholzheizung – Kosten

  • Anschaffungskosten einer Komplettanlage sind in etwa doppelt so hoch, wie bei einer vergleichbaren Öl- oder Gasheizung
  • mögliche Kosten bei baulichen Maßnahmen (z.B. Installation von Lager- und Fördereinrichtungen)
  • jährliche Wartungskosten durch Fachmann

Vorteile Scheitholzheizung – Umwelt

  • Holz ist ein nachwachsender, praktisch unendlicher Rohstoff
  • beim Verbrennen wird nur genau so viel CO2 freigesetzt, wie bei der natürlichen Verrottung (klimaneutral)
  • Abfallprodukt ist eine kleine Menge Asche, welche keine Belastung für die Umwelt darstellt
  • gute CO2-Bilanz, dank wegfallender Transportwege (Regionalität)

Nachteile Scheitholzheizung – Umwelt

  • aktuell wächst mehr Holz nach als verbrannt wird, was sich bei steigenden Nutzerzahlen für Scheitholzheizungen jedoch ändern könnte
  • der Raubbau und die illegalen Geschäfte sind Katastrophal für die Natur und verschlechtern die CO2-Bilanz von Scheitholz stark

Weitere Vorteile Scheitholzheizung

  • Kombinationsmöglichkeiten z.B. mit einer Solaranlage sind möglich
  • Hybridtechnologie macht das Verbrennen von Hackschnitzeln und Pellets auch in vielen Scheitholzheizungen möglich
  • gutes Gewissen
  • keine bösen Überraschungen bei der Nebenkostenabrechnung

Weitere Nachteile Scheitholzheizung

  • wer nicht gerne alle drei Monate neues Scheitholz kauft, braucht einen trockenen Raum für die Lagerung (oft im Keller oder überdacht vor dem Haus)

Vorteile von Scheitholz gegenüber Pellets

  • Scheitholz kann leichter hergestellt werden (einfaches Schlagen)
  • Scheitholz hat einen geringeren Preis pro thermischer Kilowattstunde
  • größere Verfügbarkeit durch weniger Verarbeitungs- und Veredelungsschritte

Nachteile von Scheitholz gegenüber Pellets

  • Pellets haben einen höheren Energiegehalt
  • Pellets müssen nicht gestapelt oder großflächig gelagert werden
  • geringere Aschereste bei Pellets
  • bessere CO2-Bilanz bei Pellets

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns Ihre persönliche Meinung zu den Vor- und Nachteilen von Scheitholzheizungen mitteilen. Bitte nutzen Sie dafür das Kommentarfeld am Ende der Seite.

Vielen Dank!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,93 (15 Stimmen)

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.